Walkie Talkie gefällig?

Auch nach Jahren überrascht Südafrika. Ein Freund, Barry, bereitet für uns Essen zu. Wir sind 5 Stunden von Kapstadt entfernt, zum Wandern übers Wochenend mit 4 menschlichen Paaren, 4 Hunden und einem Kind. Da fragt Barry ob wir auch “Walkie Talkies” haben wollen. Wat? Wie? Walkie Talkies? Wohlgemerkt, er steht am Braai/Grill, wir sind nicht gerade beim Wandern, es scheint also nicht darum zu gehen, dass er Angst hat den Kontakt beim Laufen zu verlieren. Walkie Talkies kenne ich aus meiner Kindheit. Schwarzes, billiges Plastik, geformt wie ein Backstein, gehalten auf Kopfhöhe, und schon konnte man sich über 50m Entfernung verständigen. Vor Handy und SMS und Massenfertigung in China.

“Barry, von was für Walkie Talkies redest Du?” fragen wir. “Wie, ihr lebt so lange in Südafrika und habt nie Walkie Talkies gebabt? Alle hart arbeitenden Leute essen die!”. Aha. Vielleicht kennen wir die deshalb nicht. “Barry – Was soll das sein?” frage ich, um es kurz später fast zu bereuen. “Gebratene Hühnerbeine mit eingelegten, gebratenen Hühnerschnäbeln, Walkie (Laufen) unten und Talkie (Sprechen) oben halt”. Nein, danke! So südafrikanisch sind wir doch noch nicht.

4 Gedanken zu “Walkie Talkie gefällig?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s